Logo der Universität Wien

3. OANA-Gesamtveranstaltung

Ab heute startet die Registrierung für die 3. OANA-Gesamtveranstaltung, die am 1. Juni 2016 in den Veranstaltungsräumen des BMWFW stattfinden wird.

Ab heute startet die Registrierung für die 3. OANA-Gesamtveranstaltung

Datum: Mittwoch, den 1. Juni 2016

Ort: Palais Harrach, Veranstaltungsräume des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, Freyung 3, 2. Stock, 1010 Wien

Vorläufiges Programm:

09:00 – 10:00: Registrierung und Kaffee

10:00 – 10:15: Begrüßung und Einführung

10:15 – 11:00: Keynote: Von Open Access zu Open Science, Leonard Dobusch

11:00 – 13:00: Berichte aus den vier OANA-Arbeitsgruppen 2015-2016

13:00 – 14:00: Mittagspause

14:00 – 16:00: Impulsreferate und Diskussion um die thematische Erweiterung von OANA

16:00 – 17:00: Diskussion und Networking

Ein detaillierteres Programm inkl. SprecherInnen wird ca. zwei Wochen vor der Veranstaltung verschickt. Sollten Sie aber Interesse an der Genese der Veranstaltung haben, so können Sie Einblick in die Protokolle der Arbeitsgruppen und des Kernteams nehmen, insbesondere das Protokoll der Kernteamsitzung vom 14.3.2016.

Wir weisen darauf hin, dass die Platzkapazität begrenzt ist und bitten daher um eine frühzeitige Anmeldung unter Angabe von Name, Institution und Email.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an katharina.rieck@fwf.ac.at; 0043-1 505 67 40 - 8314 

Die Veranstaltung wird gesponsert von: BMWFW, FFG, FWF, UNIKO und WWTF.


Auf drei aktuelle Entwicklungen möchten wir Sie noch hinweisen und um für eine aktive Unterstützung bzw. Bewerbung an Ihren Institutionen bitten.

 

1. Max-Planck-Gesellschaft: OA2020 - Initiative for large scale transition to Open Access.

2. Call for Papers der 10. D-A-CH Open-Access-Tage in München.

3. Die Open Science Conference der niederländischen EU-Ratspräsidentschaft vom 4.-5.4. wird per Live Stream übertragen: english.eu2016.nl/events/2016/04/04/open-science-conference


Schrift:

Open Access Netzwerk Austria

Kontakt:
Falk Reckling
Der Wissenschaftsfonds
Sensengasse 1
A-1090 Wien

T: +43-1-5056740-8861
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0